Recrutement & sélection au profit de la Police IntégréeAnwerbung und Auswahl zu Gunsten der Integrierten Polizei

  • Im vergangenen Jahr ging die Zahl der Bewerber zurück, was darauf hindeutet, dass ein Job bei der Polizei weniger attraktiv geworden ist.
  • Eine interne Umfrage zum Thema Employer branding zeigt jedoch, dass die Polizei in Bezug auf die Karrieremöglichkeiten, den Inhalt und den sozialen Nutzen der Arbeit sowie das Arbeitsklima gut abschneidet.
  • Jobpol, die Website für Stellenangebote der Polizei, hat ein neues Aussehen erhalten und ist nun klarer und einheitlicher.


Rekrutierungstabelle

Der Dienst Anwerbung und Auswahl der Föderalen Polizei (DPRS) ist für die externe Rekrutierung für den Einsatzkader und das Zivilpersonal der Integrierten Polizei (Lokale Polizei und Föderale Polizei) sowie für interne Beförderungsprüfungen zuständig.

In den folgenden Tabellen finden Sie eine Reihe von relevanten Zahlen zu den Rekrutierungs- und Auswahlverfahren für die verschiedenen betroffenen Zielgruppen.

externe Auswahl 2018 2019
Bewerber für den Einsatzkader* 17 654 14 594
Erfolgreiche Bewerber für den Einsatzkader* 1 802 1 667
Bewerber für den Verwaltungs- und Logistikkader 8 227 8 274
Erfolgreiche Bewerber für den Verwaltungs- und Logistikkader 1 552 1 706
Gesamtzahl 29 235 26 241

* Die Bewerber, die sich in einem Jahr bewerben, sind nicht unbedingt diejenigen, die im gleichen Jahr das Verfahren erfolgreich abschließen.

interne Auswahl 2018 2019
Bewerber für den Einsatzkader* 1 326 1 213
Erfolgreiche Bewerber für den Einsatzkader* 689 747
Bewerber für den Verwaltungs- und Logistikkader 1 587 995
Erfolgreiche Bewerber für den Verwaltungs- und Logistikkader 54 117
Gesamtzahl 3 656 3 072

* Die Bewerber, die sich in einem Jahr bewerben, sind nicht unbedingt diejenigen, die im gleichen Jahr das Verfahren erfolgreich abschließen.

Gesamtzahl 2018 2019 Évolution
Bewerber für den Einsatzkader* 18 980 15 807 -16,72 %
Erfolgreiche Bewerber für den Einsatzkader* 2 491 2 414 -3,09 %
Bewerber für den Verwaltungs- und Logistikkader 9 814 8 269 -5,55 %
Erfolgreiche Bewerber für den Verwaltungs- und Logistikkader 1 606 1 823 +13,51 %
Gesamtzahl 32 891 29 313 -10,88 %

* Die Bewerber, die sich in einem Jahr bewerben, sind nicht unbedingt diejenigen, die im gleichen Jahr das Verfahren erfolgreich abschließen.


Médecine du travail : nous avons traités 1 982 dossiers médicaux.
Von der Arbeitsmedizin bearbeitete medizinische Akten /figcaption>
Screening : 5 551 candidats ont été screenés.
Geprüfte Bewerber

Auswahlprüfungen (neu in 2019)

  • 1 380 berufsbezogene Prüfungen
  • 15 271 Sportprüfungen
  • 13 709 kognitive Prüfungen
  • 9 104 Sprachprüfungen
  • 11 909 Persönlichkeitsprüfungen
  • 4 471 Moraluntersuchungen
  • 5 402 Ausschuss-Sitzungen
  • 6 706 Beratungen


Kommunikation und Marketing

Was die Rekrutierung von Personal für den Einsatzkader und zivile Funktionen betrifft, werden offene Stellen regelmäßig über verschiedene (neue) Kanäle und Kommunikationsmittel der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Marketingtools 2018 2018
Broschüren und Flyer 40 000 69 000
Telefonische Anfragen / 20 985
(bearbeitete) E-Mails / 14 158
Besucher der Jobpol-Website / 1 414 750
Nachrichten über Facebook 2 925 3 782
Ausbildungen in den Polizeizonen 9 8
Infotage in den Polizeischulen 8 36
Abonnenten auf der Facebookseite 'Jobpol' 28 452 31 846
Rekrutierungsveranstaltungen (Infositzungen, Jobmessen, usw.) 293 265
Anwesenheit bei anderen Veranstaltungen (Festivals, Sportveranstaltungen, usw.) 432 241

Informationsbroschüre für das Personal des Verwaltungs- und Logistikkaders

Anlässlich des für den Nationalfeiertag organisierten Polizeidorfes wurde eine Broschüre entwickelt, um Mitarbeiter des Verwaltungs- und Logistikkaders zu rekrutieren. Bisher gab es bei der Föderalen Polizei nur eine Informationsbroschüre für den Einsatzkader. Derartige Broschüren werden bei Rekrutierungsveranstaltungen, Jobmessen und Feierlichkeiten verwendet.

Da die Integrierte Polizei für ihren Verwaltungs- und Logistikkader auch Berufe benötigt, die von einem Mangel an Arbeitskräften betroffen sind (Ärzte, IT-Experten, Mechaniker, usw.), wurde es notwendig, eine kompakte Broschüre für diese Zielgruppe zu erstellen. Das Ergebnis entspricht den Erwartungen! Eine erläuternde Broschüre über die Föderale und die Lokale Polizei sowie über die verschiedenen Ebenen, angereichert mit Erfahrungsberichten von Mitarbeitern, wurde erstellt. Die erste Ausgabe erschien pünktlich zum Nationalfeiertag und ermöglichte es uns, viele Menschen über die Karrieremöglichkeiten bei der Polizei aufzuklären.



Neugestaltung der Website für Stellenangebote (Jobpol)

Die Föderale Polizei hat eine neue (vorläufige) Website eingerichtet. Ziel der Website ist es, der Öffentlichkeit einen Überblick über die Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten bei der Integrierten Polizei zu geben. Die Bewerber finden klare Informationen zu Stellenangeboten und Auswahlprüfungen. Darüber hinaus werden sie beraten, wie sie sich optimal auf die verschiedenen Tests vorbereiten können. Die Website listet auch alle geplanten Rekrutierungsveranstaltungen auf. Um sich auf das Auswahlverfahren vorzubereiten, haben die Bewerber auch die Möglichkeit, sich über ein elektronisches Formular an eine unserer 1 600 Rekrutierungskontaktstellen innerhalb der Integrierten Polizei zu wenden.

Die Website www.jobpol.be ist auf Französisch, Niederländisch und Deutsch verfügbar.

Aber die Föderale Polizei wird es nicht dabei belassen. Im Laufe der nächsten Jahre wird eine neue, diesmal endgültige Version der Jobpol-Website eingeführt, auf der die Bewerber sich online bewerben und ihre Ergebnisse einsehen, sowie das Datum ihrer Auswahlprüfungen selbst wählen können. Darüber hinaus wird die HR-Einheit in der Lage sein, das gesamte Auswahlverfahren für die verschiedenen vorgeschlagenen Stellen zu verfolgen. Der Dienst Anwerbung und Auswahl will damit seinen Partnern einen transparenten und kundenorientierten Ansatz bieten.

Ferner wurde ein neues Logo entwickelt. Das berühmte gelb-blaue Logo wurde durch ein neues, modernes Logo ersetzt, das der neuen visuellen Identität der Polizei entspricht.

www.jobpol.be

success story

Wir arbeiten zusammen, um Talente anzuziehen und zu halten

Die Polizei ist einer der größten Arbeitgeber des Landes. Aber wird sie als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen? In einem Versuch, diese Frage zu beantworten, beschloss die Föderale Polizei zusammen mit der Lokalen Polizei, mit Randstad am Konzept des Employer Brandings zu arbeiten.

Um Talente anzuziehen und zu halten, ist es wichtig, dass die Polizei das Image eines attraktiven Arbeitgebers vermittelt. Eine interne Umfrage wurde organisiert: dabei handelte es sich um eine groß angelegte anonyme Umfrage, die durch Fokusgruppen ergänzt wurde.

Die Analysen und Ergebnisse des Projekts haben zu einem stärkeren "Arbeitgeberversprechen" geführt, das in Anwerbungskampagnen (externe Ebene) und im Personalwesen (interne Ebene) integriert werden soll. Die interne Employer Branding-Umfrage ergab auch, dass die Polizei bei mehreren Schlüsselaspekten des "Arbeitgeberversprechens" sehr gut abschneidet: Karrieremöglichkeiten, interessante Arbeitsinhalte, gesellschaftlicher Nutzen und Arbeitsklima (Kollegialität / Zusammengehörigkeitsgefühl / Teamgeist / Solidaritätsgefühl).