Sécurité routièreVerkehrssicherheit

  • Die Gewährleistung einer optimalen Sicherheit auf Autobahnen und gleichgestellten Straßen bleibt für die Beamten der Föderalen Straßenpolizei eine tägliche Herausforderung.
  • Die Zahl der festgestellten Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung ist 2019 stark angestiegen.
  • Die Sensibilisierung (potenzieller) Verkehrssünder für die möglichen dramatischen Folgen eines unangepassten Fahrverhaltens (Geschwindigkeit, Fahren unter Einfluss, Nutzung des Handys ohne Freisprechanlage, falsche Verwendung von Sicherheitsgurten und Kindersitzen) ist nach wie vor eine Priorität.


Durch Radaranlagen und automatische Kameras festgestellte Geschwindigkeitsübertretungen

Geschwindigkeitsübertretungen, die von den regionalen Verarbeitungszentren (RVZ) und den technischen Abteilungen der Föderalen Straßenpolizei verarbeitet wurden
Geschwindigkeitsübertretungen, die von den regionalen Verarbeitungszentren (RVZ) und den technischen Abteilungen der Föderalen Straßenpolizei verarbeitet wurden

Fahren unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Durchgeführte Atemtests : 244 521
Durchgeführte Atemtests
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit Alkohol* : 3 960
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit Alkohol*
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit Drogen : 384
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit Drogen

* Alarm+Positiv+Verweigerung+eventuelle Bluttests.

Fahren unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Sicherheitsgurt und Kindersitze

Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit der Gurtanlegepflicht und der Nutzung von Kindersitzen  : 5 684
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit der Gurtanlegepflicht und der Nutzung von Kindersitzen

Nutzung des Handys am Steuer

Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit der Nutzung des Handys am Steuer : 11 840
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit der Nutzung des Handys am Steuer

Lkw-Verkehr

Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit dem Fahrtenschreiber : 2 034
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit dem Fahrtenschreiber
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit den Lenk- und Ruhezeiten  : 938
Anzahl der festgestellten Verstöße im Zusammenhang mit den Lenk- und Ruhezeiten
Lkw-Verkehr

Groß angelegte Aktionen

Im Jahr 2019 fanden 81 groß angelegte Aktionen statt, an denen sowohl die Föderale als auch die Lokale Polizei beteiligt waren, 60 davon auf Initiative der Expertennetzwerke der Polizeidienste (Centrex) und 21 auf Initiative von VIAS oder des europäischen TISPOL-Netzwerks.



Anzahl der von der Föderalen Straßenpolizei festgestellten tödlichen Unfälle und Unfälle mit Körperschaden auf Autobahnen und gleichgestellten Straßen

  2018 2019
Unfälle mit Körperschaden* 3 122 3 095
Tödliche Unfälle* 94 99
Tote 100 105
Schwerverletzte 361 384
Leichtverletzte* 4 403 4 164

* Bei einem Unfall mit Körperschaden können mehrere Personen schwer oder leicht verletzt werden. Dasselbe gilt für die tödlichen Unfälle.

Success story

VIP-Begleitungen und europäische Gipfel

Die Föderale Polizei trägt zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und der Sicherheit während europäischer Gipfeltreffen und anderer Veranstaltungen bei. Abgesehen von der Beteiligung verschiedener Einheiten und Direktionen wie die Direktion Schutz (DAP), führt die Föderale Straßenpolizei Eskorten für Staatschefs, Regierungschefs und andere VIPs durch.

Im Jahr 2019 gab es 8 europäische Gipfeltreffen (vier davon im Rahmen des Brexits) und vier weitere außerordentliche Veranstaltungen: der Ministergipfel 'EU - Eastern Partnership', eine vom US-Botschafter organisierte VIP-Veranstaltung, das 'EEAS-Balkan'-Treffen und die Gedenkfeier für die Opfer der Ardennenschlacht. Diese Veranstaltungen erforderten ein riesiges Polizeiaufgebot und erhebliche Anstrengungen in Sachen Organisation und Koordination.

Im Jahr 2019 hat die Föderale Straßenpolizei 32 888 Stunden während dieser Eskorten geleistet (im Vergleich zu 46 230 Stunden im Jahr 2018).

Zusätzlich zu diesen Großveranstaltungen sind auch bei 155 täglichen Besuchen von VIPs aus 68 Ländern Polizeieskorten der Föderalen Straßenpolizei zum Einsatz gekommen. Diese Aufträge dauerten im Durchschnitt zwei Tage und machten insgesamt 313 Tage von VIP-Begleitungen aus.

VIP-Begleitungen und europäische Gipfel